Mannheim wird Austragungsort der Weltmeisterschaft im Tauziehen im Jahr 2024

Mannheim/Bilbao. Erstmals wird 2024 in Deutschland eine Tauzieh-Weltmeisterschaft stattfinden. Deutschland setzte sich dabei überzeugend gegen starke Mitbewerber durch.

Am 26. Und 27. April fand in Bilbao (Spanien) der Weltkongress des internationalen Tauzieh-Verbandes (TWIF) statt. Während des Kongresses wurde auch darüber entschieden wo die Weltmeisterschaft im Jahr 2024 stattfinden wird.

Bei der Wahl konnte sich die Stadt Mannheim mit elf Stimmen gegenüber Quzhou (China) sechs Stimmen und Malmö (Schweden) zwei Stimmen durchsetzen. Somit ist klar, dass die Weltmeisterschaft 2024 in Mannheim stattfinden wird. Damit einhergehend wird im Jahr 2023 der Weltkongress der TWIF ebenfalls in Mannheim durchgeführt. Mannheim freut sich schon heute auf über 2.000 aktive Sportlerinnen und Sportler aus über 25 Nationen die in 2024 zu Gast in Mannheim sein werden. Ralf Bräuninger, der Vorsitzende der deutschen Tauzieher im Deutschen Rasenkraftsport- und Tauziehverband DRTV freute sich besonders über diese Wahl, da Deutschland erstmals Austragungsort einer internationalen Tauzieh-Meisterschaft ist. Uwe Kaliske der Fachbereichsleiter Sport und Freizeit der Stadt Mannheim, der vor Ort der die Bewerbung unterstützte, war von der Zustimmung überwältigt: „dies ist eine wunderbare Gelegenheit die Vielfältigkeit des Mannheimer Sports einmal wieder unter Beweis zu stellen. Es wird bestimmt eine sehr schöne Veranstaltung. Mannheim wird sich als Gastgeberstadt von Ihrer schönsten Seite zeigen.“

 

vlnr: Ralf Bräuninger (DRTV), Anton Rabe (TWIF-Präsident), Uwe Kaliske (Stadt Mannheim)