Vorbericht zum Rasenkraftsportländerkampf am 07.10.17 auf dem Sportgelände der DJK Aschaffenburg

Süddeutschlands Rasenkrafteliten messen ihre Kräfte in Aschaffenburg

Nach 2014, findet der traditionelle Vergleichskampf im Rasenkraftsport der Verbände Hessen, Württemberg und Bayern zum zweiten mal in Aschaffenburg auf den Wurfanlagen der DJK statt.

Dem drohenden widrigen Wetter zu Trotz haben alle Verbände starke Auswahlmannschaften nominiert.

Am Samstag um 11 Uhr geht es los, alle Beteiligten laden Sportinteressierte bei freiem Eintritt zu diesem nicht alltäglichen Event ein.

Angeführt wird die Bayerische Auswahl durch den Deutschen Spitzenhammerwerfer Tristan Schwandke aus Hindelang, der mit aktuell 70,42m auf Rang 5 der Leichtathletikbestenliste geführt wird.

Daneben wird der bärenstarke Lokalmatador Christoph Gleixner versuchen, seinen Anteil zum Mannschaftsergebnis beizutragen.

Herausragende bayerische Teilnehmerinnen bei den Damen sind Nancy Randig aus Regensburg, sowie die Aschaffenburger Athletinnen Lisa-Sophia Schonert und Lucie Holzapfel.

Aus der Meldeliste Württembergs ragen die Athleten Michael Burger, Stefan Voitl beide Dischingen und Lars Böttinger vom VfL Waiblingen heraus.

Unsere hessischen Nachbarn haben mit Anika Jürß und Sebastian Lenz, beide aus Fränkisch-Crumbach/Bürstadt bei den Aktiven und mit dem erst 13-jährigen Nachwuchstalent Kai Hurych aus Fürth/Odw. ihre stärksten Teilnehmer gemeldet.

Aber auch die weiteren Meldungen versprechen guten und interessanten Sport mit einem spannenden Dreikampf um den Gesamtsieg.

Es werden die Dreikampfpunkte in den Klassen der A-Schüler, der Jugend und den Aktiven in den verschiedenen Gewichtsklassen gewertet. Der RKS-Dreikampf setzt sich aus Steinstoßen und Gewichtwerfen, sowie dem aus der Leichtathletik bekannten Hammerwerfen zusammen.

Weitere Informationen unter www.djk-rasenkraftsport.de

 

Ludwig Gleixner

Abteilungsleiter Rasenkraftsport

DJK Aschaffenburg

 

Es sind keine Kommentare erlaubt.